Cookies

Die Website des Sinfonieorchester Basel verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewähren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

OK
Service
English
  • Home
  • Über uns
  • Kontakt
Konzerte
Sinfoniekonzerte SOB

Sinfoniekonzerte SOB

Die Sinfoniekonzerte SOB sind die vom Sinfonieorchester Basel selber veranstalteten Konzerte. Sie tragen die Handschrift des Chefdirigenten und des künstlerischen Direktors. Zu Gast sind international renommierte Solisten, geleitet werden die Konzerte vom Chefdirigenten oder von spannenden Gastdirigenten. Bis zur Wiedereröffnung des Stadtcasinos Basel in der Saison 2020/21 finden die Sinfoniekonzerte im Basler Münster, Theater Basel und Musical Theater Basel statt.

Sinfoniekonzerte SOB

Sinfonia domestica


Sinfonieorchester Basel
Arabella Steinbacher,
Violine
Marek Janowski, Leitung

Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert für Violine und Orchester e-Moll, op. 64 

Richard StraussSinfonia domestica, op. 53, TrV 209

zurück zum Spielplan
Sinfoniekonzerte SOB
slider-image

Der Countdown läuft!

  • T
  • H
  • M
  • S

Bis zur Rückkehr ins Stadtcasino

ABO Lösen

Sinfonieorchester Basel
Arabella Steinbacher,
Violine
Marek Janowski, Leitung

Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert für Violine und Orchester e-Moll, op. 64 

Richard StraussSinfonia domestica, op. 53, TrV 209

zurück zum Spielplan

Sinfonia domestica


Sinfoniekonzert

Donnerstag, 12. März

19:30

18.30 Uhr: Konzerteinführung im FOyer 1. Stock des Musical Theaters Basel (nicht rollstuhlgängig)

Im Zeitalter von Social Media schickt so mancher Künstler oder manche Politikerin noch kurz vor dem Auftritt private Befindlichkeiten ins weltweite Netz. Die musikalische Selbstdarstellung des Komponisten Richard Strauss in seiner Sinfonia domestica scheint deshalb heute eigentlich kaum noch von Brisanz zu sein. «Mein Heim. Ein sinfonisches Selbst- und Familienportrait», nannte Strauss das Werk zunächst. Später wurde daraus der akademisch nüchterne Kurztitel Sinfonia domestica. Seine Kritiker rieben sich lange Zeit
an der «extrovertierten Haltung des Komponisten», Privates mittels Musik öffentlich zu machen. Tatsächlich hat es diese Sinfonie heute nicht einfach, zur Aufführung zu gelangen. Das liegt aber wohl eher an ihrer opulenten Orchesterbesetzung und den besonders hohen spieltechnischen Anforderungen der zahlreichen Soli im Orchester. In 15 Proben erarbeitete Richard Strauss die Uraufführung mit den New Yorker Philharmonikern. Gelingt eine Aufführung, so wird man fasziniert sein von der Fülle an musikalischen Ideen, der Entwicklung und an den orchestralen Klangfarben einer grandiosen Instrumentierung.

Als «strahlende Geigenkönigin» hat die Süddeutsche Zeitung kürzlich Arabella Steinbacher bezeichnet. Unter der Leitung von Marek Janowski wird sie mit Mendelssohns Violinkonzert in Basel debütieren.

Sinfonia domestica


Sinfoniekonzert

Donnerstag, 12. März

19:30

18.30 Uhr: Konzerteinführung im FOyer 1. Stock des Musical Theaters Basel (nicht rollstuhlgängig)